10 Tipps, damit Ihre Homepage wirklich verkauft!

Yournet Blog-Reihe

Wie hole ich mehr aus meiner Homepage und meinem Online-Marketing?

Möchten Sie eine professionelle Website aufbauen, um als kleiner oder mittlerer Unternehmer im Netz neue Kunden zu gewinnen? Oder verfügt Ihr Unternehmen bereits über eine Internetseite, die aber schlecht besucht ist und enttäuschend wenig Umsatz generiert? – Dann sollten Sie jetzt aktiv werden, denn jeder weitere Tag ohne optimalen Internetauftritt kostet Sie bares Geld! Im Folgenden haben wir zehn Tipps für Sie zusammengestellt, mit deren Hilfe Sie Ihre Webpräsenz zum Erfolg führen können!

©​ JFL Photography / Fotolia.com​

01. Gutes Design schafft vertrauen

Übersicht, Funktionalität und Ästhetik.

Falls Sie schon eine Website haben, dann machen Sie jetzt den Test: Was nimmt ein Besucher als Erstes wahr, wenn er die Startseite öffnet? Findet er einen unübersichtlichen Mix aus unterschiedlichen Schriftarten, zu großen Textblöcken, unscharfen Bildern, einer unklaren Navigation und vielleicht sogar blinkenden Gifs vor, wie man dies noch aus der Anfangszeit des Internets kennt? Ist die farbliche Gestaltung optimal oder leidet die Lesbarkeit durch einen zu schwachen Kontrast zwischen Schrift- und Hintergrundfarbe?

All dies und noch mehr kann dazu führen, dass der Besucher die Seite sofort wieder schließt und die gewünschten Informationen an anderer Stelle sucht. Verwenden Sie deshalb Mühe auf die Gestaltung eines klaren, einheitlichen Layouts mit übersichtlicher Navigation.

Welchen dieser Architekten würden Sie lieber beauftragen?

Quelle: www.auer-weber.de

Quelle: www.architekt-eikmeier.de

02. Sorgen Sie für das Wohlbefinden Ihrer Nutzer

Würden Sie als Besucher Ihrer eigenen Homepage eine Anfrage versenden?

Stellt der Besuch Ihrer Seite eine positive Nutzererfahrung dar? Die Antwort auf diese Frage hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Ist die Ladezeit der Seite akzeptabel?
  • Findet der Besucher auf der Zielseite genau die Informationen vor, die er sucht?
  • Sind alle Inhalte übersichtlich angeordnet und intuitiv auffindbar?
  • Entsprechen die Texte den sprachlichen Mindestanforderungen und sind sie gut strukturiert?
  • Haben Sie eine Rechtschreibprüfung vorgenommen?
  • Sind alle relevanten Informationen auf einen Blick ersichtlich?

Um die Nutzererfahrung zu verbessern, sollten Sie sich in die Lage des Besuchers versetzen: Würden Sie selbst auf der Seite verweilen und einen Kauf tätigen wollen und wenn nein, warum nicht?

03. Optimierte Version für Mobilgeräte

Verschafft Smartphonenutzern erheblichen Mehrwert

Besonders bei der regionalen Suche verwenden immer mehr Menschen das Smartphone: Volle 88 % der lokalen Nutzer finden Ihre Website auf mobilem Weg. Setzen Sie deshalb konsequent auf ein responsives Webdesign. Hierunter versteht man eine Seitengestaltung, die sich dem jeweiligen Endgerät anpasst. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die Zufriedenheit Ihrer Nutzer, sondern auch auf Ihre Positionierung in den Google-Suchergebnissen. Nützliche Tipps zur Mobiloptimierung finden Sie hier.

Optimale Produktübersicht & intuitive Bedienung

04. Knackige Überschriften

Interesse wecken, Spannung aufbauen.

Gute Überschriften wecken das Interesse des Lesers. Die Headlines sollten nicht nur das fragliche Thema oder das Produkt umreißen, sondern auch dessen Nutzen.

Statt

"Box4Blox: Die wunderbare Aufbewahrungskiste für Lego Bausteine."

schreiben Sie besser

"Endlich! Entdecken Sie das Geheimnis, warum mehr als 50.000 Lego begeisterter Kinder nun das Aufräumen so sehr lieben!"

Im Vergleich, die erste Überschrift beschreibt was das Produkt ist, anstatt den Nutzen des Kundens zu definieren.

Der dann folgende Text dient der Präzisierung und sollte inhaltlich einlösen, was die Überschrift verspricht. Eine saubere Form mit Absätzen und passenden Zwischenüberschriften schafft nicht nur beim Leser Vertrauen, sondern auch bei den Suchmaschinen.

05. Fotos, Videos & Grafiken machen Lust auf mehr

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte & ist zentraler Baustein im modernen Webdesign.

Denken Sie bei der Gestaltung Ihrer Website nicht nur an informative Texte mit knackigen Überschriften, sondern auch an die visuelle Komponente. Aussagestarke Produktabbildungen helfen dem potenziellen Kunden dabei, sich einen Eindruck von Ihren Leistungen zu verschaffen. Besonders im Modebereich sind gut gemachte Bilder ein Verkaufsturbo. Dasselbe gilt für Nahrungs- und Genussmittel sowie alles, was mit Design und Ästhetik zu tun hat. Sie sollten deshalb keinesfalls auf die optische Ebene verzichten, sondern in professionelle Fotos investieren.

Dieses Bild würde sich z.B.: für ein Restaurant, Café bzw. Bistro eignen.

​©​ Rawpixel.com / Fotolia.com

Dieses Bild würde sich z.B.: für einen Spirituosen Händler oder einer Cocktail-Bar eignen.

​©​ beats_ / Fotolia.com

Show eines Künstlers - dieses Bild würde sich für z.B.: Musiker & Veranstaltungsorganisatoren eignen.

©​ lassedesignen / Fotolia.com

06. Rücken Sie die Basics in den Vordergrund!

Kontaktdaten & Navigation leicht auffindbar platzieren.

Wenn Sie Ihre Websitebesucher inhaltlich überzeugt haben und diese mit dem Gedanken spielen, eine Bestellung zu tätigen oder Kontakt mit Ihnen aufzunehmen, dann sollten sie dabei nicht lange suchen müssen. Vergessen Sie deshalb keinesfalls, Kontaktdaten wie Telefonnummern, Mailadressen oder Ihre Anschrift nebst Wegbeschreibung gut sichtbar bzw. leicht auffindbar zu platzieren.

07. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

So erhalten Sie Ihre Top-Platzierung.

Auch wenn es natürlich möglich ist, Websitebesucher durch Mailingaktionen oder bezahlte Anzeigen zu generieren, ist die Platzierung in den Suchmaschinen der wichtigste Punkt, wenn es darum geht, Ihre Seite mit Leben zu erfüllen.

Einige starke Keywords, in den Top 10 bei Google positioniert, sind dauerhafte organische Besucherbringer. Machen Sie sich deshalb rechtzeitig Gedanken über passende Keywords. Fragen Sie sich: Mit welchen Begriffen sucht ein potenzieller Kunde bei Google, wenn er an einem Angebot wie Ihrem interessiert ist? Setzen Sie auf keywordoptimierte Inhalte und vergessen Sie dabei Nischenbegriffe nicht.

08. Regelmäßige Updates halten Ihre Seite aktuell

Regelmäßige Updates freuen nicht nur den Besucher, sondern auch die Suchmaschine.

Ihr letzter Blogbeitrag ist schon drei Jahre alt und Teile Ihres Angebots gar nicht mehr aktuell? Oder finden sich auf Ihrer Seite jede Menge »tote« Links, die den Besucher ins Leere laufen lassen?

Dann ist die Gefahr groß, in den Suchmaschinen abzurutschen. Investieren Sie deshalb regelmäßig ein wenig Zeit, um Ihre Seite up to date zu halten und neue Inhalte einzupflegen!

09. Ein Google MyBusiness Eintrag sorgt für Sichtbarkeit

Mehr Besucher ohne Zusatzkosten.

Nehmen Sie sich unbedingt die Zeit, Ihre Seite im Verzeichnis Google MyBusiness anzumelden. Durch diesen kostenlosen Brancheneintrag stellen Sie sicher, dass Sie als lokales Unternehmen über die Google Maps auffindbar sind. Tragen Sie den Namen Ihrer Firma, Ihr Land, die Anschrift sowie die richtige Kategorie in die entsprechenden Felder ein. Auch Ihre Webadresse sollte nicht fehlen, da Google Maps erheblich zum Besucheraufkommen Ihrer Homepage beitragen kann.

Google MyBusiness Eintrag: Yournet GbR​

10. »Jetzt bestellen!« – Der Call to Action macht den Unterschied

Ein Button, große Wirkung.

Der Call to Action (CTA) sollte auf einer Website keinesfalls fehlen, denn er hat großen Einfluss darauf, ob der Besucher im Anschluss die von Ihnen gewünschte Aktion durchführt. Möchten Sie, dass er Ihren Newsletter abonniert? Mit Ihnen Kontakt aufnimmt? Oder direkt eine Bestellung tätigt? Dann fordern Sie ihn dazu auf!

Hierzu sollten Sie eindeutige Formulierungen benutzen: »Sie möchten mehr wissen? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!« oder »Bestellen Sie jetzt und sparen Sie volle 10 %!« sind Beispiele für gut funktionierende CTAs. Optional können Sie den CTA auch als optisch auffälligen Button gestalten: Mit Formulierungen wie »Jetzt bestellen!« oder »Hier klicken!« nehmen Sie den Kunden an die Hand und zeigen ihm den nächsten Schritt.

Sind Sie mit den Feinheiten der Websiteerstellung nicht vertraut, möchten Ihre Homepage trotzdem gerne optimieren? Kein Problem: Als professionelle Online-Agentur mit frischen Ideen helfen wir Ihnen gerne weiter und übernehmen gerne den Aufbau Ihrer Webpräsenz.

kostenloses Angebot anfordern

Das könnte Sie auch interessieren...


Woher kann man wissen, dass sich SEO lohnt?

SEO stellt eine Investition dar, die Risiko ausgesetzt ist. Woher weiß man, dass sich SEO im Einzelfall lohnt?

LOHNT SICH Google Optimierung FÜR IHR UNTERNEHMEN?



SEO und SEA (Google AdWords) im Einklang!

Natürliche Optimierung vs. bezahlte Werbung für die Top Rankings? Zusammen geht's möglicherweise besser!

So geht effizientes Google Marketing


10%

Jetzt Angebot anfordern

Wofür interessieren Sie sich?

Website/App
Website/App
Suchmaschinenoptimierung und -werbung
Google-Werbung & Optimierung
Printdesign oder sonstiges
Print & Sonstiges
Weiß nicht / Sonstiges >